Diburnium bei Facebook
Diburnium bei Twitter

Zertifizierter Versandhandel für Erotik- & Fetischartikel seit 1998



"Gott gab uns einen Penis und ein Gehirn, aber leider nicht genug Blut, um beide gleichzeitig zu betreiben."
ROBIN WILLIAMS

Der durchschnittliche Mann...

ejakuliert zwischen dem 15. und 60. Lebensjahr 28 bis 47 Liter Samen mit 350 bis 500 Milliarden Spermien.

Ejakulationsmenge 1/2 - 1 TL
Hauptbestandteil Fructose
Kaloriengehalt 5 Kalorien / TL
Eiweißgehalt 6 mg / TL
Anzahl der Ejakulationsstöße 3 - 10
Austrittsgeschwindigkeit des Ejakulats 40 km/h
Intervall der Kontraktion ca. 0,8 Sekunden
Dauer des Orgasmus ca. 4 Sekunden
Größte medizinisch bestätigte Reichweite einer Ejakulation 29,7 cm
Anzahl der Spermien im Ejakulat 200 - 600 Millionen
Schwimmgeschwindigkeit der Spermien 1 - 4 mm / min


Das Telefonbuch weist beispielsweise folgende interessante Einträge auf:

Schwanz 35 Einträge
Ständer 10 Einträge
Sack 42 Einträge
Eichel 15 Einträge
Rammler 4 Einträge
Stößel 25 Einträge
Latte 1 Eintrag



Wie sagt man dazu in anderen Ländern? Nahezu jeder kennt die Cazzo-Filme. Aber wusstest Du auch das, dass Cazzo ein italienisches Fremdwort ist?

Schwanz deutsch
Pischka bulgarisch
Zakila baskisch
Klootoog holländisch
Kulli finnisch
Khuy ukrainisch
Stakuk norwegisch
Ortabacak türkisch
Cacete portugisisch
Cazzo italienisch
Pula rumänisch
Snopp schwedisch
Cigare französisch
Jilba chinesisch
Cock englisch


Masturbation, ein Volkssport

Sag es, wie Du willst!

  • Sich einen runterholen
  • Trainieren
  • Handentspannungsübungen
  • Taschenbillard
  • Den Joystick schwingen
  • Den Papst ärgern
  • Den Drachen melken
  • Abklopfen, Abkeulen
  • Dem Kleinen die Glatze polieren
  • Den Pinsel schwingen
  • Sich einen abflocken
  • Rundum selbstständig sein
  • Den Sahnespender bedienen
  • Die Leitung freipusten
  • Einen Krampf wegmassieren
  • Den besten Freund verwöhnen
  • Heimarbeit
  • Vergeudung

Komm ich blas Dir einen...

Ja stimmt, bei den Griechen klang es etwas besser. Diese sprachen davon, die "Flöte zu spielen". Die Fellatio (lateinisch fellare "saugen") ist ein altes seit jeher beliebtes Konzept. Einfach und doch so befriedigend.

Der Penis...

Ist mein Schwanz zu klein?

Den meisten Männern, die sich diese Frage stellen, ist meist schon weitergeholfen wenn Sie einen Blick auf die Alfred Kinsey Tabelle werfen. Alfred Kinsey hat in seiner Studie zur Schwanzgröße ermittelt, dass der Durchschnittswert bei etwa 15 cm liegt. Wobei hier von einem erigierten Schwanz ausgegangen wird.

Do it yourself!

Dein Traum geht ungefähr so: Du sitzt nackt auf einem Stuhl, von einer Erektion beschenkt. Nun beugst Du Deinen Kopf runter, und zu Deiner maßlosen Überraschung schaffst Du es mühelos, Deine Eichel in den Mund zu nehmen. Tja... und hier hört der Traum schon wieder auf. Denn, falls Dir nicht einige Knochen fehlen oder Du ein Mitglied einer Zirkusfamilie bist, wird es Dir relativ schwer fallen, dies in die Tat umzusetzen. Aber zeig mir mal einen Kerl der das nicht schon versucht hätte.

Die Königin von England besuchte eines Tages eine der renommierten Kliniken Kaliforniens. Bei Ihrem Rundgang schaute sie in ein Zimmer hinein, in dem ein männlicher Patient masturbierte. 
"Oh, mein Gott", sagte die Königin, "das ist ja abscheulich. Was hat das zu bedeuten?"
Der Arzt, der Sie herumführte, erklärte Ihr: "Ich bin untröstlich, Eure Majestät, aber dieser Mann leidet an einer ernsthaften Krankheit, bei der sich der Hoden unentwegt mit Samen füllt. Wenn er nicht fünfmal täglich ejakuliert, platzen sie, und er würde auf der Stelle sterben"
Wie fürchterlich", sagte die Königin.
Auf der nächsten Ebene sah Sie in einem Zimmer einen jungen Krankenpfleger, der einen Patienten oral befriedigte.
"Um Himmels Willen!, stieß die Königin aus, "Was geht den hier vor?"
Der Arzt erläuterte: "Die gleiche Geschichte, aber der Patient ist privat versichert".

Prinz Albert (wer ist denn gemeint?)

AUA! Das ist oft die Reaktion, wenn man einen gepiercten Schwanz sieht. Aber warum Prinz Albert und was hat das mit dem Ehemann der englischen Königin Victoria zu tun?
Viele Tagebücher und Dokumente aus der viktorianischen Ära zeigen, dass sich einige adelige Herren Ihre Eichel gepierct hatten. Der Sinn war seine Genitalien an der rechten oder linken Seite des Hosenbeins zu befestigen. Man wollte dadurch eine Ausbeulung der Hose (das sich dazumals nicht gehörte) verhindern.
Heute, zwei Jahrhunderte später, erfreut sich das Piercing wieder steigender Beliebtheit, wenn auch aus anderen Gründen.

3.300 Beschneidungen täglich in den USA

Noch vor wenigen Jahrzehnten wurde in den USA nahezu bei jedem neugeborenen Baby routinemäßig die Vorhaut beschnitten. Heute geschieht dies nicht mehr ganz so oft, aber immerhin noch bei rund 60 Prozent der Neugeborenen, das sind rund 3.300 Kinder pro Tag, alle 30 Sekunden fällt eine Vorhaut dem Skalpell zum Opfer. In etlichen Ländern der Welt geschieht die Beschneidung aus religiösen Gründen, insbesondere bei Juden und Moslems. In den Vereinigten Staaten sind jedoch eher kulturelle Normen ausschlaggebend: Der eigene Sohn soll so aussehen wie andere amerikanische Jungen auch. Medizinische Gründe wurden für den Eingriff immer wieder ins Feld geführt: Harnwegsinfektionen, Peniskrebs und Geschlechtskrankheiten können so vermieden werden, behauptete man.

Jetzt wird's interessant...

Corpora cavernosa: Hierbei handelt es sich um die beiden Schwellkörper in Deinem Schwanz. Diese füllen sich bei einer Erektion mit Blut. Der Cockring bremst übrigens den Rückfluss und hält dadurch Deinen Penis länger steif.

Dein Schwellkörper füllt sich auch nachts. Ungefähr alle 65 bis 110 Minuten bekommst Du während Du schläfst einen Steifen. Das ganze hat aber nichts mit erotischen Träumen zu tun. Der Körper macht das praktisch als Eigenservice und versorgt damit Dein bestes Stück mit Blut und somit mit Sauerstoff.

Corpus Spongiosum: Die wohl empfindlichste Stelle an Deinem Schwanz. Auch Eichel, Spitze, Glans. Sie ist der Kopf des ganzen und besteht aus einem sehr weichen sensiblen Gewebe.

Prostata: Der männliche G-Punkt. Diese Drüse sitzt direkt unter der Blase und kann durch den Darm gefühlt werden. Sie produziert die wässrige Flüssigkeit die den Großteil des Spermas ausmacht.

Vas Deferens: Die beiden Samenleiter. Durch sie kommt das Sperma von den Hoden in die Harnröhre.

Übrigens: Auch wenn Dein Penis knüppelhart ist, einen Knochen hat das gute Stück nicht.